Evangelische Lutherische
Kirchgemeinde Cunersdorf
1 / 3

Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. Joh. 6,37

2 / 3

Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. Joh. 6,37

3 / 3

Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. Joh. 6,37


 Startseite

Liebe Sehmaer, liebe Cunersdorfer,
der Volksmund sagt: Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand. Wer als Angeklagter zu einer Gerichtsverhandlung muss, hat meist ein mulmiges Gefühl. Ob schuldig oder unschuldig, man kann im Vorfeld niemals wissen, wie das ausgeht. Schon mancher wurde unschuldig verurteilt.
Dass jemand voller Freude zu einer Gerichtsverhandlung geht, ist sehr außergewöhnlich. Wohl dem, der sich in einer solchen Situation in Gottes Hand weiß. Trotzdem spricht der Monatsspruch des Monats August in höchsten Tönen von einer kommenden Gerichtsverhandlung.
König David sagte:

Weiterlesen

Jubeln sollen die Bäume des Waldes vor dem HERRN, denn er kommt, um die Erde zu richten.
(1.Chronik 16,33)
Alle Welt, auch die Natur, möge sich freuen, dass Gott Richter über die Welt ist. Warum ist sich David da so sicher? Er ist sich sicher, weil er erlebt hat, wie Gott ist. Gott hat ihn nicht verworfen, obwohl er Fehler gemacht hat. David war
alles andere als ein perfekter Mensch.
Aber Gott ist mit ihm weitergegangen. Gott war ihm gegenüber manchmal schmerzlich gerecht, aber dabei stand er in Gottes Hand. Auch wir können diese Erfahrung machen. Auch wir sind nicht perfekt und machen Fehler. Gott möchte sehr wohl, dass das, was schief läuft, wieder in Ordnung kommt. Aber er geht auch mit uns weiter und hält uns fest. Wir bleiben in Gottes Hand.
Warum David ausgerechnet die Bäume im Wald zum Jubel darüber auffordert, weiß ich nicht. Jedoch erinnert mich das an ein Bild, das bei der Bilderausstellung in der Cunersdorfer Kirche bis vor Kurzem zu sehen war. Es ist als Titelseite abgebildet.
Die Sonne scheint durch denWald. Gott erhellt das Dunkel des Waldes. So scheint Gottes Liebe auch durch unsere Dunkelheiten. Wer im Wald spaziert, erahnt etwas von der Gegenwart Gottes, des Schöpfers und Richters. Zu jeder Zeit, nicht nur vor Gericht und auf hoher See, stehen wir in seiner Hand. Er führt unseren Weg. Gott sei Dank!
Mit diesen Gedanken wünsche ich Ihnen / euch gesegnete MonateAugust
und September!
Ihr / euer Pfarrer Matti Schlosser


• Übersicht:

Gottesdienste und Kreise August

Sonntag, 14. August – 9. Sonntag nach Trinitatis

 9.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl und Kindergottesdienst

Montag, 15. August

19.00 Uhr Männerkreis, Sommerfest bei A. Seckel

Dienstag, 16. August

18.30 Uhr Gebetsoase mit Lobpreis

Mittwoch, 17. August

14.00 Uhr Altenkreis

Sonntag, 21. August – 10. Sonntag nach Trinitatis

10.30 Uhr Gottesdienst und Kindergottesdienst

Sonntag, 28. August – 11. Sonntag nach Trinitatis

14.30 Uhr Familiengottesdienst zum Schulanfang mit anschließendem Kirchenkaffee



Nächster Gottesdienst:

14 August 09:00 Uhr
Thema:
9. Sonntag nach Trinitatis

Beschreibung:
Gottesdienst mit Abendmahl (kein Kindergottesdienst)

Ort: Martin-Luther-Kirche Cunersdorf

Tageslosung

Sonntag, 14.08.2022
Losungstext:Wer ist dem HERRN gleich, unserem Gott, der hoch droben thront, der tief hinunterschaut auf Himmel und Erde! Der aus dem Staub den Geringen aufrichtet.Psalm 113,5-7Lehrtext:Jesus Christus, der in göttlicher Gestalt war, hielt es nicht für einen Raub, Gott gleich zu sein, sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an, ward den Menschen gleich.Philipper 2,6-7

Folge uns auf: